Visionsuche

„Begegne Deiner inneren Vision“

In allen Zeiten und Kulturen nutzten wir Menschen die Kraft der Einsamkeit in der Natur zur Innenschau und Seelenbegegnung!

Im Kreise von Kultur und von Menschen gestalteter Umgebung können wir nur schwer uns selbst wahrnehmen. Dort sind wir Teil von Kultur. Unser „So-Sein“, unser natürliches Wesen ist oft verborgen hinter Schichten der Anpassung und Prägung. In der Natur; in deinem ursprünglichen Seinsgrund hingegen hast Du die Möglichkeit all deine Masken und Schichten abzulegen.

„Dem Wald, der Bergziege oder dem Adler ist es egal, welche Frisur Du trägst, was Du verdienst, welchen Titel Du hast, oder was für ein persönliches Outfit Du bevorzugst.“

Frage die Wesen der Natur, überlasse Dich dem Rhytmus der Jahreszeit, dem Gesang des Windes oder der Dunkelheit der Nacht und dein Sein wird mit dem Sein der Natur einen gemeinsamen Puls entdecken.

Krisen werden zu Chancen, Übergänge zu kreativen Lebensimpulsen, der Tod wird zur Hebamme in ein neues Leben!

Unsere alten Völker, wie auch heute noch lebende Urtraditionen kannten die Weisheit der Erde, der Wildnis. Sie wußten um die Kraft der Übergänge, der „Schwellenzeiten“ im Leben, wie Erwachsenwerden, Jobwechsel, Heirat, Trennung, Auszug der Kinder, Übergang ins Rentenalter, Vorbereiten auf den Tod oder andere wichtige persönliche Zeiten.

„Dem Ruf der Seele folgen, das Ringen mit Engeln und Dämonen,“ ist Teil dieses Prozesses.

Wir bereiten Dich auf diese Begegnung vor, begleiten Dich in Dein Alleinsein und holen Dich an der Schwelle wieder ab. Wir hören die Geschichte, die Du erlebst hast und werden Dich aus der Ahnen-Weisheit spiegeln. Wir begleiten und unterstützen Dich in den ersten 4 Tagen danach direkt und nach der Visionssuche 1 Jahr indirekt, d.h. auf Nachfrage von Dir.

 

 

Bei finanziellen Schwierigkeiten sprich mit uns, eine Ermäßigung ist möglich.

Männervisionssuche:

12. – 23. Oktober 2019
Ort: In Kreta – Giechenland. Auf der Südseite der Insel. In einem sehr schönem Tal mit Bäumen, das mit einem breitem Sandstrand direkt ins Meer mündet.

Männervisionssuche ist noch etwas spezieller.

Wachsen, Reifen, und Altern, sind die großen unausweichlichen Veränderungen im menschlichen Leben. Rituale und Übergangsriten helfen den Menschen, solche Reifungsprozesse sinnlich zu erfassen und helfen dann Sie ins Leben zu bringen.

Männer sind sich der Rhythmik ihres „himmlischen Wassers“, kaum noch bewußt. Frauen werden durch Menstruation und eventuell Schwangerschaften immer wieder mit den Rhythmen der Natur konfrontiert.
Bei Männern kann eine nachlassende Kopfbehaarung zu existenziellen Krisen führen. Noch erschreckender ist es, wenn der „Jadestab“ nicht mehr Alles kann. Dennoch ist das Pflücken des weiblichen „Yin“ möglich.

Der Austausch von „Yin“ und „Yang“ wirkt verjüngend und belebend.

Was verändert sich da bei Männern im Laufe der Zeit? Wo stehst Du gerade in dieser Entwicklung? Dazu kannst Du in der Vorbereitungszeit im Kreis der Männer was sagen, mußt aber nicht.

Lao Zi sagt: „Der der das Männliche erkennt und das Weibliche bewahrt, wird zu einem tiefen Strom.“
Der Zugang zum „Yin“ einer Frau geht über das Herz. Um die Säfte zum Sprudeln zu bringen, bedarf es der Wärme. – „Lust“ kommt von „lustig“.

Wir freuen uns Dich begleiten zu dürfen.

Herzlich

Josef und Michael

 

Leistungen

Begleitung durch zwei ausgebildete VS-Leiter; Vorgespräch auf Wunsch; Absichtserklärung; Medizinwanderung als Vorbereitung zu Hause.

Ablauf:

4 Tage Vorbereitung und Ablösung

  • klären und bekräftigen der persönlichen Absicht;
  • ablösen von Altem;
  • unterstützende Übungen in der Natur;
  • Informationen über das Sicherheitssystem, das Fasten und zum Gestalten eigener Zeremonien;
  • finden des eigenen Kraftplatzes für die Zeit in der Natur
  • 4 Tage und Nächte allein in der Natur (Das Leitungsteam unterstützt die Einzelnen draussen energetisch durch Zeremonien und Rituale und sorgt durch seine Anwesenheit in einem Zentralen Basislager, für die Sicherheit der Teilnehmer.)
  • 4 Tage Nachbereitung und Integration
  • Rückkehr und beenden des Fastens
  • erzählen des Erlebten im Kreis
  • zuhören und spiegeln der Geschichten
  • Vorbereitung und Begleitung für die ersten Schritte zur Eingliederung des Erlebten in den Alltag.

Nachbetreuung 1 Jahr

  • Kosten: 850 – 950 € Selbseinschätzung
    plus 180 – 250 € für Flug, bei rechtzeitiger Buchung
    Unterkunft und Verpflegung: 4 Tage Vor- und 4 Tage Nachbereitung: Ein Dreibettzimmer a 25 €, Im Zelt 15 €
    Verpflegung pro Tag 25 €

Visionssucheleiter

Michael FaselMichael Fasel
Jahrgang 1957,
verheiratet seit 1990,
drei erwachsene Töchter.

Von füher Kindheit an naturverbunden in den Fussstapfen meines Vaters Franz, dem ersten Lehrer und Vertrauten meines Lebens.

Aufgewachsen im gebirgigen Teil des Alpenrheintals. Nach einer bewegten und turbulenten Zeit der Pubertät Studium der Biologie und 25 Jahre Tätigkeit im öffentlichen Dienst.

Seit 2011 selbständig mit eigenem Ökobüro als Berater und Gutachter, Ausbildner und Publizist.

2014/15 Ausbildung zum Coach FSB/Onken Academy (CH).

Seit 2002 im Rahmen einer handfesten Ehekrise Hinwendug zu spiritueller Arbeit.

Kaschmirisches Tantra, Ausbildung, Mitarbeit als Assistent. www.aruna-tantra.de

Tantrische Kurse und Seminare bei Daniel Odier. www.danielodier.org

Ausbildung zum Vision Quest Guide (School of Lost Borders, CA) Seither Begleitung von Visionssuchen
www.schooloflostborders.org

Rhidwan Schule. Diamond Approach. www.diamondapproach.org
Ich verbringe sehr viel Zeit in der Natur, die bei uns zu Hause ziemlich gebirgig ist. Jeder Augenblick „draussen“ kann ein kleines Ritual sein, das mich etwas lehrt, etwas das von sich aus zu mir kommt, etwas das passt aber nicht herbeigewünscht werden kann. So ergibt sich Kontakt zur Natur, der auch Kontakt zu meiner Seele sein kann. Aus einer Vielzahl von Erfahrungen entsteht etwas Neues.

econat Anstalt
Michael Fasel Dipl.Biologe
Natur- und Landschaftsschutz, Wildtierbiologie und Jagd
Schutzgebietsbauftragter Pro Natura Graubünden

Kirchstrasse 35
FL 9490 Vaduz

Mobil 0041 – 79 – 5630776
econat@adon.li
Kirchstrasse 35
FL 9490 Vaduz
Mobil 0041 79 5630 776
econat@adon.li

Visionssucheleiter

Josef Reichenspurner (1953) ist selbstständiger Kaufmann und Künstler. Er ist ausgebildeter Visionssucheleiter für Jugendliche und Erwachsene in der Tradition der „School of Lost Borders“, Kalifornien, und hat schon viele Menschen auf ihrem Weg in die Natur begleitet.
Seit Jahrzehnten leitet er Schwitzhütten-Zeremonien und lernt unter anderem in der indianischen Tradition von „Deer Tribe“ und „Beyond“. Dies ermöglicht es ihm altes Wissen in die heutige Zeit zu transformieren. Sein Wunsch ist es, eine offene Kommunikationsform in die Gesellschaft zu integrieren.
Als Council-Facilitator und -Trainer in Ausbildung kann er dieses Anliegen weitergeben. Josef ist Vater von zwei erwachsenen Söhnen und 3 facher Großvater. Er lebt auf einem Gehöft in Niederbayern. Seine großen Themen sind: Im Einklang mit der Natur zu leben, herzbezogene Kommunikation zu üben und die Verbindung zwischen Kunst und Spirit zu praktizieren.

Reichenspurner
Rabensham 21
84371 Triftern
Telefon 08574 670
Fax 08574 243
vision-council@bighand.org

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close